Skip to main content

Ei650 Rauchmelder von Ei Electronics

(5 / 5 bei 1900 Stimmen)

22,99 € 31,24 €

inkl. 19% MwSt.aktualisiert am: August 9, 2022 8:28 pm
Hersteller
Produktkategorie
FunktionsweiseStreulichtprinzip
Stromversorgung3V Lithiumbatterie
Batterie Lebensdauer10 Jahre
Schalldruck85dB(A)
DIN 14604
Q-Label
Funkverbindung
Besonderheiten

Testsieger Stiftung Warentest
Automatische Selbstüberwachung
Demontagesicherung


Der Ei650 Rauchmelder von EI Electronics im Test Check.

Überblick über den Ei650 Rauchmelder von EI Electronics

Der Ei650 Rauchmelder ist nicht nur einer der meist verkauften Rauchwarnmelder, sondern gleichzeitig auch mehrmalig auserwählter Testsieger bei Stiftung Warentest. Folglich handelt es sich beim Ei650 um einen erstklassigen Rauchmelder. Dies liegt einerseits an seiner sehr guten Langzeitperformance. Aber auch an den vorhandenen Gütesiegeln. Er besitzt nämlich das Q Gütesiegel. Das bedeutet also, dass er der europäischen DIN EN 14604 folgt als auch das CE Kennzeichen trägt. Der Rauchmelder hat eine 10-Jahres-Lithiumbatterie von Panasonic verbaut. Daher wundert es auch nicht, dass er in Langzeittests sehr gut abschneidet. Ebenso entfällt ein ständiges Wechseln der Batterie. Ein weiterer Pluspunkt des Ei650 ist, dass er im Schlafzimmer eingesetzt werden kann. Er besitzt nämlich keine störende LED Leuchte. Außerdem arbeitet er nach dem Streulichtprinzip. Das heißt, er kann bereits bei kleinsten Rauchkonzentrationen reagieren. Im weiteren Verlauf erfahren Sie mehr über den Ei650 und seine Vorzüge.

Integrierte 10-Jahres Lithium Batterie beim Ei650 Rauchmelder

Der Ei650 Rauchmelder besitzt unter anderem eine 10-Jahres Batterie. Die Batterie ist eine Lithium Batterie, welche den Rauchmelder mit 3V Spannung versorgt. Die hohe Lebensdauer der Batterie macht den Rauchmelder sehr wartungsarm. Der Rauchmelder warnt, sobald seine Batterie leer wird. Dieser Warnton ertönt alle 32 Sekunden. So wird er auf jeden Fall auffallen. Tauschen Sie die Batterie nicht einfach aus. Der Ei650 Rauchmelder muss nach 10 Jahren ausgetauscht werden. Man findet Hinweise dazu auf einem Aufkleber, der an dem Rauchmelder angebracht ist. Dies sind Angaben des Herstellers, an die man sich halten sollte.

Qualitätsmerkmale und Erfüllung von Normen beim Ei650 Rauchmelder

Zunächst einmal erfüllt der Ei650 Rauchmelder alle Anforderungen der DIN EN 14604. Zusätzlich hat er die Anerkennung von VdS. Weiterhin hat er als besonderes Qualitätsmerkmal das Q-Label. Das Q-Label ist das Qualitätszeichen schlechthin für Rauchmelder. Es handelt sich dabei nämlich um eine eingetragene Marke für die Kennzeichnung von Rauchmeldern. Somit stellt es eine optimale Orientierungshilfe zum Kauf eines Rauchmelders dar. Dabei werden folgende Kriterien und Voraussetzungen herangezogen:

  • CE-Kennzeichnung muss vorhanden sein
  • Die Zertifizierung nach vfdb-Richtlinie 14/01
  • Zertifizierung durch ein akkreditiertes Institut

Weiterhin ergänzt das Q-Label die DIN14604. Es kommen weitere Kriterien hinzu. So auch die Reduktion des Auftreten von Falschalarmen. Folgende Maßnahmen stellen dies sicher:

  • Die Rauchmesskammer ist gegen Eindringen von Fremdkörpern geschützt.
  • Die Resistenz gegen Schädigung durch Umwelteinflüsse (Luftfeuchtigkeit, Temperatur) ist erhöht.
  • Optimierte Schaltungstechnik und Eigendiagnose.
  • Gehäusekonstruktion muss hinsichtlich Stabilität verbessert sein.

Mehrfacher Testsieger bei Stiftung Warentest

Bereits mehr als viermal wurde der Ei650 Rauchmelder Testsieger. Ein beachtliches Ergebnis bei Stiftung Warentest. Der Markt für Rauchmelder ist heiß umkämpft. Es kommen jährlich neue Modelle hinzu. Weitere Hersteller möchten in diesem Markt Fuß fassen. Daher ist es umso mehr ein Zeichen, dass der Ei650 ein Top Gerät ist. Nicht nur der Ei650 von Ei Electronics gehört zu den Siegern. Auch das funkvernetzbare Modell Ei650W gehört zu den Testsiegern. Dies spricht für die Marke Ei Electronics.

Messverfahren des Ei650 Rauchmelders

Bei dem Ei650 Rauchmelder kommt das Streulichtprinzip zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine Art Lichtschranke. Durch eine Infrarot LED wird ein Lichtstrahl in die Rauchkammer geschickt. In der Kammer sitzt eine Fotodiode. Diese Diode misst eine Spannung. Die Spannung ist abhängig von der Lichtmenge, die auf die Fotodiode trifft. Befindet sich nun Rauch in der Kammer, wird das Licht reflektiert und kommt nicht mehr in vollem Maße an der Fotodiode an. Dies ist der Auslöser für den Alarm.

Funktionen, Schutzmechanismen und weitere Produkteigenschaften

Der Ei650 Rauchmelder verfügt über eine Vielzahl von Funktionen. Dabei dienen alle diese Funktionen der Erhöhung der Sicherheit. Weiterhin soll das Auslösen von Falschalarmen vermieden werden. Im folgenden erhalten Sie alle wesentlichen Funktionen des Rauchmelders Ei650.

Testfunktion vom Ei650 Rauchmelder

Ein Test des Melders ist direkt nach der Installation unerlässlich. Dies geschieht über den Testknopf. Hier kommt ein “Easy-Press-Knopf” zum Einsatz. Dieser wird solange betätigt, bis der Alarm ertönt und die rote LED blinkt. Der Knopf ist so konstruiert, dass er vom Boden aus betätigt werden kann. Dies kann zum Beispiel mit einem Besenstil erfolgen.

Der Alarm hat im Testmodus eine reduzierte Lautstärke. Er ertönt beim Testen in einem langsamen Anstieg. Beim Loslassen des Knopfes, verstummt der Alarm kurz danach.

Stummschaltfunktion

Der Ei650 Rauchmelder besitzt eine Stummschaltfunktion. Diese wird durch Drücken des Stummschaltknopfes ausgelöst. Er dient dazu, einen Falschalarm zu deaktivieren. Der Melder ist somit für 10 Minuten stummgeschaltet. In dieser Zeit blinkt die rote LED alle acht Sekunden. Nach 10 Minuten ist das Gerät automatisch wieder im Ausgangszustand.

Verschmutzungskompensation zum Vermeiden von Fehlalarmen

Auch der Ei650 hat eine Verschmutzungskompensation. Mit der Zeit legt sich Schmutz und Staub in die Kammer des Rauchmelders. Dadurch ändert sich mit der Zeit die Spannung an der Fotodiode. Dies würde mit zunehmender Verschmutzung zu Fehlalarmen führen. Die Verschmutzungskompensation verhindert dies aber.

Selbstüberwachung mit Fehleranzeige über Status LED

Der Rauchmelder Ei650 überwacht den Status der Batterie. Lässt die Betriebsspannung nach, löst der Rauchmelder eine Warnung aus. Der Melder gibt dann einen Piepton aus. Zugleich blinkt die rote LED im 32 Sekunden Takt. Bei dieser Warnmeldung sollte man den Melder zeitnah durch einen neuen ersetzen.

Eine weitere Überwachung ist der automatische Selbsttest. Dabei wird die Funktionalität der Rauchkammer überprüft. Dies passiert alle 16 Sekunden. Ist die Funktionalität nicht mehr gegeben, meldet sich das Gerät alle 32 Sekunden. Dies geschieht in Begleitung der gelben LED.

Power-Up LED bei Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme des Ei650 Rauchmelders passiert durch Drehen auf den Sockel. Dieses Eindrehen löst ein Leuchten der LED aus. Das bedeutet, dass das die Inbetriebnahme des Rauchmelders erfolgreich war. Danach geht er in den normalen Betriebszustand. Er kann dann ganz normal verwendet werden.

Silent Standby im normalen Betrieb

In Schlaf- oder Kinderzimmern sollen Rauchmelder nicht blinken. Das Blinken der LEDs kann sich in der Nacht als störend erweisen. Deshalb hat der Ei650 eine Silent Standby Funktion. Das bedeutet, dass im normalen Betrieb keine sicht- oder hörbaren Anzeigen gemacht werden. Deshalb eignet sich der Rauchmelder für alle Zimmer.

Unauffälliges Design des Ei650 Rauchmelder

Der Rauchmelder Ei650 ist durch sein schlichtes Design eher unauffällig. Er hat einen Durchmesser von ca. 11,5 cm und eine Höhe von ca. 4,5 cm. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet. Die verwendeten Materialien machen einen robusten Eindruck. An den Lufteinlässen ist kein Grat festzustellen. Insgesamt macht der Rauchmelder einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Das Design ist hier bewusst unauffällig gewählt. Der Melder soll in allen Wohnbereichen zum Einsatz kommen. Da er keine störenden LEDs im normalen Betrieb hat, eignet er sich insbesondere auch für Schlafzimmer.

Montage des Ei650 Rauchmelder

Auch die Montage ist beim Ei650 geradezu einfach gehalten. Das liegt daran, dass er nur aus zwei Teilen besteht – nämlich aus dem Rauchmelder und dem Montagesockel. Hierzu werden nur zwei Schrauben benötigt, um den Montagesockel an der Decke zu befestigen. Nachgelagert wird der Rauchmelder auf den Sockel gedreht. So ist er dann einsatzbereit. Wahlweise funktioniert die Montage auch über eine Magnethalterung. Dabei klebt ein Magnetpad an der Decke, ein weiteres am Sockel. Anschließend wird der Rauchmelder auf den Montagesockel gedreht. Jetzt wird der Verbund nur noch mit dem Magneten an der Decke befestigt.

Ebenfalls verfügt der Ei650 über eine Demontagesicherung. Diese schützt ihn vor unerlaubtem Herausnehmen. Zum Entfernen des Rauchmelders muss dann ein Schraubenzieher zum Einsatz kommen. Alternativ kann der Rauchmelder auch mit einer gewindeschneidenden Schraube fest mit der Bodenplatte verbunden werden. Folglich ist ein unberechtigtes Ablösen sehr erschwert.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


22,99 € 31,24 €

inkl. 19% MwSt.aktualisiert am: August 9, 2022 8:28 pm