Skip to main content

WORX Landroid m700 plus Test

Der Worx Landroid M700 Plus ist ein fortschrittlicher Mähroboter, der mit zahlreichen Funktionen wie GPS-Unterstützung, WLAN-Konnektivität und automatischer Rückkehr zur Ladestation ausgestattet ist. Im Worx Landroid M700 Plus Test werfen wir einen genaueren Blick auf die Leistung und Funktionalität dieses Mähroboters und ob er tatsächlich das Potenzial hat, Ihre Rasenpflege zu automatisieren und zu vereinfachen.

WORX Landroid PLUS 700

ab 788,99 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Preisvergleich

Shop Preis

788,99 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
Jetzt bei ansehen

849,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
zu tink DE

Welche Funktionen bietet der Worx Landroid m700 plus?

Der WORX Landroid M700 Plus (WR167E) ist ein fortschrittlicher Mähroboter, der eine Vielzahl von Funktionen bietet, um den Mähprozess zu automatisieren und zu vereinfachen. Hier sind einige der wichtigsten Funktionen:

  • Smart Auto-Scheduling: Der Mähroboter kann so programmiert werden, dass er automatisch zu bestimmten Tagen und Uhrzeiten mäht.
  • GPS-Unterstützung: Der Mähroboter verwendet GPS-Technologie, um seinen Standort zu bestimmen und eine optimale Mähstrecke zu planen.
  • WLAN-Konnektivität: Der Mähroboter kann mit der WORX Landroid-App verbunden werden, die es ermöglicht, den Mähroboter von einem Smartphone oder Tablet aus zu steuern.
  • Multi-Zonen-Management: Der Mähroboter kann bis zu 4 separate Zonen verwalten, um eine effiziente und gründliche Abdeckung des gesamten Gartens zu gewährleisten.
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation: Der Mähroboter kann automatisch zur Ladestation zurückkehren, um sich aufzuladen, wenn der Akku zur Neige geht.
  • Hindernis- und Regensensoren: Der Mähroboter ist mit Sensoren ausgestattet, die ihn vor Hindernissen schützen und ihn dazu veranlassen, bei Regen in seine Ladestation zurückzukehren.
  • Cut-to-edge Technologie
WORX Landroid m700 plus Test cut to edge technologie

Was ist die cut-to-edge Technologie?

Die Cut-to-Edge-Technologie ist eine spezielle Funktion, die bei einigen Modellen des WORX Landroid Mähroboters verfügbar ist. Diese Technologie sorgt dafür, dass der Mähroboter so nah wie möglich an den Kanten Ihres Rasens mäht, so dass auch diese Bereiche gleichmäßig und präzise geschnitten werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mährobotern, die in einer zufälligen Richtung über den Rasen fahren und nicht immer bis zum äußersten Rand mähen, nutzt die Cut-to-Edge-Technologie spezielle Sensoren und Algorithmen, um den Mähroboter so zu steuern, dass er immer bis an die Kanten mäht.

Dies hat den Vorteil, dass der Rasen insgesamt gleichmäßiger und gepflegter aussieht, da keine ungemähten Bereiche entstehen. Darüber hinaus können Sie auch sicher sein, dass der Mähroboter nicht in Ihre Beete oder andere Bereiche fährt, da er immer entlang der Begrenzungskabel mäht.

Was leistet das selbstnivellierende Mähwerk?

Das selbstnivellierende Mähwerk beim WORX Landroid M700 passt die Schnitthöhe automatisch an die Bodenunebenheiten des Gartens an, um ein gleichmäßiges Schnittergebnis zu erzielen. Das bedeutet, dass der Mähroboter automatisch die Höhe der Messer anpasst, um Gras an unebenen Stellen nicht zu niedrig zu schneiden, was sonst zu ungleichmäßigen Schnittergebnissen führen könnte. Das selbstnivellierende Mähwerk ist somit besonders praktisch für Gärten mit unebenem oder hügeligem Gelände, da es eine gleichmäßige Schnitthöhe auf der gesamten Rasenfläche gewährleistet.

Worx Landroid 700M plus Test selbst nivellierendes Mähwerk

Sicherheit für kleine Tiere dank Igelschutz Funktion

Die Igelschutzfunktion beim WORX Landroid M700 ist eine Funktion, die dazu dient, Igel im Garten zu schützen. Dabei erkennt der Mähroboter anhand der Vibrationen und der Kollision mit einem Hindernis, ob es sich um einen Igel handelt. Daraufhin ändert er automatisch die Richtung, um den Igel nicht zu verletzen. Die Igelschutzfunktion ist besonders wichtig, da Igel oft in Gärten vorkommen und sich gerne in hohem Gras oder Laub verstecken. Herkömmlichen Mährobotern können diese leicht übersehen oder verletzten. Mit der Igelschutzfunktion können Gartenbesitzer sicherstellen, dass ihr Rasen mühelos gemäht wird, ohne dass dabei Igel oder andere Tiere verletzt werden.

WORX Landroid m700 plus Test – Inbetriebnahme des Mähroboters

Um den WORX Landroid M700 in Betrieb zu nehmen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Installieren Sie die Ladestation: Stellen Sie sicher, dass die Ladestation auf einer ebenen Fläche steht und dass sie über einen Stromanschluss in der Nähe verfügt.
  2. Verlegen Sie den Begrenzungsdraht: Der Begrenzungsdraht definiert den Bereich, den der Mähroboter bearbeiten soll. Verlegen Sie den Draht entsprechend Ihrer Gartenform, und befestigen Sie ihn mit den mitgelieferten Haken. Stellen Sie sicher, dass der Draht straff gespannt ist und nicht herumliegt.
  3. Laden Sie den Mähroboter auf: Stecken Sie den Mähroboter in die Ladestation, um den Akku vollständig aufzuladen. Die erste Ladung dauert normalerweise etwas länger als zukünftige Ladezyklen.
  4. Programmieren Sie den Mähroboter: Laden Sie die WORX Landroid-App auf Ihr Smartphone oder Tablet herunter und programmieren Sie den Mähroboter mit Hilfe der Anleitung. Sie können unter anderem die Mähzeitplanung und die Schnitthöhe einstellen.
  5. Starten Sie den Mähroboter: Sobald der Mähroboter vollständig aufgeladen und programmiert ist, können Sie ihn starten, indem Sie auf die entsprechende Taste an der Ladestation drücken oder ihn über die App steuern.

Es ist wichtig, dass Sie vor der Inbetriebnahme des Mähroboters die Bedienungsanleitung gründlich lesen, um sicherzustellen, dass Sie alle Schritte korrekt ausführen und die Sicherheitsvorkehrungen beachten.

Tipps zur Installation der Ladestation

Bei der Installation der Ladestation für den WORX Landroid Mähroboter gibt es einige Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass die Station ordnungsgemäß funktioniert und der Mähroboter problemlos aufgeladen wird. Hier sind einige wichtige Punkte:

Standort: Stellen Sie sicher, dass die Ladestation auf einer ebenen Fläche steht und dass der Boden stabil und nicht zu weich ist. Vermeiden Sie Bereiche, in denen Wasser oder Feuchtigkeit angesammelt werden kann. Stellen Sie die Ladestation am besten in der Nähe einer Stromquelle auf.

Ausrichtung: Die Ladestation sollte so ausgerichtet sein, dass der Mähroboter ungehindert in die Ladestation einfahren kann. Stellen Sie sicher, dass der Zugang zur Ladestation frei ist und dass keine Hindernisse wie Büsche, Bäume oder Blumenbeete den Weg blockieren.

Abstand zum Begrenzungsdraht: Stellen Sie sicher, dass die Ladestation mindestens 1,5 Meter vom Begrenzungsdraht entfernt steht. Dies gibt dem Mähroboter genügend Platz, um die Ladestation zu finden und wieder zu verlassen, ohne den Begrenzungsdraht zu beschädigen.

Stromversorgung: Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzteil, um die Ladestation mit Strom zu versorgen. Stellen Sie sicher, dass das Netzteil ordnungsgemäß angeschlossen ist und dass kein Kabel oder Stecker beschädigt ist.

Installation des Begrenzungsdrahts: Verlegen Sie den Begrenzungsdraht, bevor Sie die Ladestation installieren, um sicherzustellen, dass die Ladestation an der richtigen Stelle steht. Befestigen Sie den Begrenzungsdraht mit den mitgelieferten Haken und stellen Sie sicher, dass er straff gespannt ist.

Was muss man beim Verlegen des Begrenzungsdrahts alles beachten?

Beim Verlegen des Begrenzungsdrahts für den WORX Landroid Mähroboter gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass der Mähroboter effektiv und sicher arbeiten kann. Hier sind einige Tipps:

  1. Planung: Bevor Sie mit dem Verlegen des Begrenzungsdrahts beginnen, sollten Sie eine Skizze Ihres Gartens anfertigen und den Bereich markieren, in dem der Mähroboter arbeiten soll. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Hindernisse wie Bäume, Büsche, Blumenbeete und Teiche markieren.
  2. Bodenvorbereitung: Bevor Sie den Begrenzungsdraht verlegen, sollten Sie sicherstellen, dass der Boden frei von Steinen, Ästen oder anderen Gegenständen ist, die den Draht beschädigen könnten. Es ist auch ratsam, den Boden leicht aufzulockern, um den Draht leichter verlegen zu können.
  3. Verlegung: Der Begrenzungsdraht wird normalerweise etwa 2-3 cm tief in den Boden verlegt. Verwenden Sie die mitgelieferten Haken, um den Draht am Boden zu befestigen. Achten Sie darauf, dass der Draht immer straff gespannt ist und dass keine Schlaufen entstehen, die den Mähroboter behindern könnten.
  4. Hindernisse: Wenn Sie auf Hindernisse wie Bäume oder Blumenbeete stoßen, können Sie den Draht um diese herumführen. Es ist wichtig, dass der Draht nicht zu nah an den Hindernissen verläuft, da der Mähroboter sonst möglicherweise hängen bleibt oder beschädigt wird.
  5. Schutz: Um den Begrenzungsdraht vor Beschädigungen durch Rasenmäher, Vertikutierer oder andere Gartengeräte zu schützen, können Sie ihn in spezielle Schutzhüllen verlegen oder in den Boden einbetten.

Muss man den Akku zuerst voll aufladen?

Ja, es wird empfohlen, den Akku des WORX Landroid Mähroboters vor der ersten Verwendung vollständig aufzuladen. In unserem WORX Landroid m700 plus Test haben wir den Akku zunächst voll aufgeladen. Die genaue Ladezeit variiert je nach Modell und Akkukapazität, aber in der Regel dauert es etwa 1-2 Stunden, um den Akku vollständig aufzuladen. Lesen Sie jedoch unbedingt die Anweisungen in der Bedienungsanleitung Ihres Mähroboters, um sicherzustellen, dass Sie den Akku ordnungsgemäß aufladen und keine Schäden verursachen.

WORX Landroid m700 plus Test – Einstellmöglichkeiten in der App

Die WORX Landroid App bietet eine Vielzahl von Einstellungen und Funktionen, mit denen Sie den Betrieb Ihres Mähroboters steuern und anpassen können. Hier sind einige der Einstellungen, die wir in unserem WORX Landroid m700 plus Test gefunden haben:

  • Mähzeiten: Sie können die Mähzeiten anpassen, um den Mähroboter zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Tagen arbeiten zu lassen.
  • Mähbereich: Sie können den Mähbereich des Roboters anpassen und bestimmte Zonen innerhalb Ihres Gartens auswählen, in denen der Mähroboter arbeiten soll.
  • Schnitthöhe: Sie können die Schnitthöhe des Mähroboters anpassen, um sicherzustellen, dass er auf die richtige Höhe eingestellt ist, um Ihr Gras optimal zu schneiden.
  • Regensensor: Sie können den Regensensor aktivieren oder deaktivieren, um sicherzustellen, dass der Mähroboter nur bei trockenem Wetter arbeitet.
  • Diebstahlsicherung: Sie können die Diebstahlsicherung aktivieren, um Ihren Mähroboter zu schützen, indem Sie ihn mit einem PIN-Code sichern.
  • Firmware-Updates: Sie können die Firmware des Mähroboters über die App aktualisieren. Dadurch wird sichergestellt, dass er immer auf dem neuesten Stand ist.
  • GPS-Tracking: Einige Modelle von WORX Landroid haben ein GPS-Tracking-System. Hiermit können Sie den Standort des Mähroboters auf der Karte sehen und verfolgen können.
  • Zonenmanagement: Sie können verschiedene Zonen in Ihrem Garten erstellen und dem Mähroboter zuweisen. Damit können Sie bestimmte Bereiche priorisieren oder vermeiden.
  • Steigungseinstellungen: Wenn Ihr Garten Steigungen oder Gefälle aufweist, können Sie die Steigungseinstellungen des Mähroboters anpassen. Dadurch wird sichergestellt, dass er diese Bereiche problemlos bewältigen kann.
  • Notabschaltung: Sie können die Notabschaltung aktivieren, um den Mähroboter sofort zu stoppen, falls etwas Unerwartetes passiert oder wenn er ungewöhnliche Bewegungen ausführt.
  • Anpassbare Benutzeroberfläche: Die Benutzeroberfläche der App ist anpassbar, so dass Sie bestimmte Einstellungen und Funktionen schneller und einfacher finden können.
  • Wartungs- und Diagnoseinformationen: Die App kann auch Wartungs- und Diagnoseinformationen anzeigen. Dort findet man z.B. wann der Mähroboter gewartet werden muss oder wenn ein Problem auftritt.
WORX Landroid m700 plus Test App Einstellungen

Wie kann man den WORX m700 sauber machen?

Um den WORX Landroid M700 sauber zu halten, empfiehlt es sich, regelmäßig folgende Schritte durchzuführen:

  1. Reinigung des Gehäuses: Entfernen Sie Schmutz und Grasreste von der Oberfläche des Gehäuses mit einem weichen Tuch oder einer Bürste.
  2. Reinigung der Messer: Stellen Sie sicher, dass der Mähroboter ausgeschaltet ist und ziehen Sie den Akku heraus. Entfernen Sie dann die Messer mit einem Schraubenschlüssel und reinigen Sie sie gründlich mit einer Bürste oder einem Tuch.
  3. Reinigung des Mähwerks: Entfernen Sie Verunreinigungen und Grasreste aus dem Mähwerk, indem Sie es vorsichtig mit einem Tuch oder einer Bürste reinigen.
  4. Reinigung des Radantriebs: Reinigen Sie den Radantrieb des Mähroboters gründlich. Entfernen Sie Schmutz und Grasreste vorsichtig.
  5. Reinigung des Sensors: Reinigen Sie die Sensoren des Mähroboters mit einem weichen Tuch oder einer Bürste, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren.

Es ist wichtig, den Mähroboter regelmäßig zu reinigen, um seine Lebensdauer zu verlängern und sicherzustellen, dass er stets effektiv und zuverlässig arbeitet.

Was ist im Lieferumfang alles enthalten?

Gemäß Herstellerangaben sind im Lieferumfang des Worx Landroid M700 Plus die folgenden Zubehörteile enthalten:

  • 9 Stück zusätzliche Ersatzmesser
  • 1 Stück Ersatzmesser-Set
  • 9 Stück zusätzliche Befestigungsschrauben für die Messer
  • 1 Stück Abstandslehre für die Messereinstellung
  • 130 m Begrenzungsdraht
  • 180 Stück Befestigungshaken für den Begrenzungsdraht
  • 1 Stück Netzteil und Ladestation
  • 1 Stück Ladestation-Abdeckung
  • 1 Stück Ladestation-Nägel-Set
  • 1 Stück Bedienungsanleitung

Es ist jedoch möglich, dass sich der Lieferumfang je nach Händler und/oder Land geringfügig unterscheidet. Es empfiehlt sich daher, die genauen Angaben zum Lieferumfang beim Kauf zu überprüfen.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es vom WORX Mährobotern?

Laut Herstellerangaben bietet Worx eine breite Palette von Landroid-Mährobotern an. Hier sind einige der Modelle:

  • Worx Landroid M500: Ein Basis-Modell mit einer Flächenkapazität von bis zu 500 m² und einer Akkulaufzeit von 60 Minuten.
  • Worx Landroid M700: Ein erweitertes Modell mit GPS-Unterstützung, WLAN-Konnektivität und einer Flächenkapazität von bis zu 700 m².
  • Worx Landroid M1000: Ein weiteres erweitertes Modell mit einem größeren Schneidwerk und einer Flächenkapazität von bis zu 1000 m².
  • Worx Landroid M1200: Ein professionelles Modell mit einer noch größeren Schneidekapazität von bis zu 1200 m², einem leistungsstarken Motor. Dazu kommen fortschrittliche Funktionen wie der Möglichkeit zur Navigation in engen Korridoren und der Installation von GPS-Signalverstärkern.
WORX Landroid PLUS 700

ab 788,99 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Preisvergleich

Shop Preis

788,99 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
Jetzt bei ansehen

849,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% MwSt.
zu tink DE

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *