Skip to main content

Raumthermostat Fußbodenheizung Test und Vergleich – Die besten Geräte 2022

Das digitale Raumthermostat für die Fußbodenheizung – ein Produkt für Komfort und Wohlfühlfaktor. Mit einem digitalen Raumthermostat haben Sie viele Vorteile und können somit durch intelligente Programmierung bares Geld sparen. Finden Sie im Raumthermostat Test und Vergleich von Smart-Home-Store.com nachfolgend das richtige Gerät.

Steuerung der Raumtemperatur per App

Steuerung der Raumtemperatur per App

Raumthermostat Test und Vergleich – Geräte für Fußbodenheizung

123456
Moesgo Smartes Wlan fähiges Raumthermostat Vergleichssieger MoesGo Raumthermostat beok tuya smart thermostat ketotek-smart-thermostat Bestseller 4er Set Raumthermostat SM-PC DXstring Raumthermostat mit digitalem Display
Modell MoesGo Smartes WLAN fähiges ThermostatMoesGo Smart RaumthermostatBeok Tuya Smart Thermostat TGR85WIFIKETOTEK Smart ThermostatSM-PC®RaumthermostatDXstring Raumthermostat
Preis

65,98 € 69,98 €

inkl. 19% MwSt.

47,95 €

inkl. 19% MwSt.

50,39 €

inkl. 19% MwSt.

47,99 €

inkl. 19% MwSt.

94,99 €

inkl. 19% MwSt.

49,99 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
Größe-‎11 x 10.2 x 9 cm11.5 x 10.2 x 6.7 cm‎8.6 x 4 x 8.6 cmUP-Dose Ø min. 58mm Einbauöffnung86 * 86 * 40 mm
SensorNTCTemperatur, NTCNTCNTCNTC NTC
Genauigkeit±0,5°C±0,5°C±0,5°C±0,5°C±0,5°C±0,5°C
Display

Beleuchtet

LCD mit Hintergrundbeleuchtung

LCD mit Touch Taste

-

LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung

beleuchtets LCD Display mit Touchscreen

Programmierbar
WLAN Integration
Preis

65,98 € 69,98 €

inkl. 19% MwSt.

47,95 €

inkl. 19% MwSt.

50,39 €

inkl. 19% MwSt.

47,99 €

inkl. 19% MwSt.

94,99 €

inkl. 19% MwSt.

49,99 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehenbei ansehenbei ansehenbei ansehenbei ansehenbei ansehen

Unsere Empfehlungen aus dem Raumthermostat Test und Vergleich

Platz 1: das MoesGo Smartes WLAN-fähiges Raumthermostat Fußbodenheizung

Vergleichssieger MoesGo Smartes WLAN fähiges Thermostat

65,98 € 69,98 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Unser Testsieger ist das Smarte WLAN-fähige Raumthermostat von MoesGo. Auf dem modernen metallgebürsteten Display werden die Raumtemperatur, Uhrzeit und das Tagesprogramm angezeigt. Außerdem verfügt es über eine Tastensperre besser gesagt eine Kindersicherung, um Änderungen der Einstellungen zu verhindern. Dabei ist die Bedienung sehr nutzerfreundlich gestaltet. Kurzum könnt Ihr die Einstellung der Schaltzeiten sehr leicht vornehmen. Hohen Komfort bieten darüber hinaus die Programmiermöglichkeiten. Sie können dieses Raumthermostat zudem auf einen 5+2 Wochenplan einstellen mit jeweils 6 Perioden pro Tag. Folgerichtig ist das smarte Wifi Raumthermostat ein digitales Raumthermostat für die Fußbodenheizung, welches mit einem eleganten Design und einfacher Bedienung punktet.  Daher von uns eine klare Kaufempfehlung.

Platz 2: MoesGo Smartes Raumthermostat Fußbodenheizung

MoesGo Smart Raumthermostat

47,95 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Auf dem zweiten Platz von unserem Raumthermostat Test findet Ihr folgerichtig unseren Preis-Leistungs-Sieger – das MoesGo smarte Raumthermostat. Der Unterschied zu Platz 1 ist einerseits der günstigere Preis und das Design. Dennoch fügt sich der Regler hervorragend in die Umgebung ein . Auch dieses Raumthermostat ist WLAN-fähig. Jedoch wird nur ein 2,4-GHz-WLAN unterstützt. Bei Smartphone-Netzwerken gibt es aber keinerlei Einschränkungen. Auf dem beleuchteten Display könnt ihr Informationen wie zum Beispiel die Raumtemperatur und die Uhrzeit ablesen. Die Bedienung ist unkompliziert, sodass die gewünschten Einstellungen einfach vorgenommen werden können. Die Programmierung ist zudem sehr flexibel. Zumal können Sie ein 5+1+1 Programm erstellen. Dabei können bis zu sechs Perioden definiert werden. Weiterhin gibt es eine kostenlose App mit der Ihr die Temperatur oder den Heizplan von überall aus einstellen könnt. Der Regler lässt sich ebenfalls über Amazon Echo und Google Home bedienen.

Platz 3: Beok Tuya Smart Thermostat TGR85 für Fußbodenheizung

Beok Tuya Smart Thermostat TGR85WIFI

50,39 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Auf dem dritten Platz ist in unserem Raumthermostat Test und Vergleich das Beok Smart Thermostat. Der Regler kommt im klassischen schwarzen Design. Das gut lesbare LCD-Display zeigt entsprechend alle wichtigen Information an. Hier werden die Raumtemperatur, ebenso wie die Uhrzeit angezeigt. Die Beleuchtung des Display kann beispielsweise in der Nacht angepasst werden. Das Gerät bietet weiterhin komfortable Programmiermöglichkeiten. Es können neben dem individuellen Wochenprogrammen ebenso sieben Stufen täglich eingestellt werden. Darüber hinaus gibt es Sicherungsfunktionen. Und zwar bleiben bei einem Stromausfall die eingestellten Werte erhalten. Beziehungsweise verhindert die nützliche Kindersicherungsfunktion das Verstellen der Einstellungen durch Dritte. Zudem kann der Beok Regler über eine kostenlose App bedient werden. Ebenso die Bedienung über die gängigen Sprachassistenten wie Alexa läuft mühelos ab.

Was sind Raumthermostate und wie funktionieren sie?

Ein Raumthermostat ist allgemein gesprochen ein Temperaturregler für Heizungen in Wohnräumen. Es vergleicht eine eingestellte Soll-Temperatur mit der Ist-Temperatur und regelt diese dann entsprechend nach. Deshalb hält es die gewünschte Temperatur auf einem konstanten Niveau. Thermostate finden nicht nur bei Heizungen in Wohnräumen ihre Anwendung, sondern regeln zum Beispiel auch die Temperatur in einem Bügeleisen, im Kühlschrank oder im Backofen. So unterschiedlich die Anwendungsgebiete sind, sind demzufolge auch die Raumthermostate selbst.

Die Geräte verfügen mitunter über einen Temperatursensor, welcher kontinuierlich die Raumtemperatur speichert. Diese gespeicherte Temperatur wird dann mit der vorprogrammierten Wunschtemperatur verglichen. Stellt das Gerät einen Unterschied fest, wird infolgedessen in Richtung der Soll-Temperatur nachgeregelt. Die Regelgröße ist übrigens häufig eine Stromstärke, die ein Heizelement erwärmt. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag zum Thema Zweipunktregler bei Wikipedia.

Raumthermostat Flureon WiFi raumthermostat smart home heizung fussbodenheizung 02

Einstellmöglichkeiten bei einen digitalen Raumthermostat

Welche Arten von Raumthermostaten für Fußbodenheizung gibt es?

Die Geräte aus unserem Raumthermostat Test werden zunächst einmal unterteilt in Analoge sowie Digitale Geräte. Sie unterscheiden sich mitunter in ihrem Erscheinungsbild. Während analoge Thermostate eher schlicht vom Design und weniger Informationen zur Verfügung stellen sind digitale Geräte aufwendiger gestaltet. Sie zeigen beispielsweise die aktuelle Raumtemperatur und die Außentemperatur an und geben Informationen zum Wochenprogramm preis. Weiterhin gibt es Geräte für Fußbodenheizungen oder zum Regeln von digitalen Heizkörperthermostaten.

Außerdem können Sie Raumtemperaturregler nach ihrer Montageart unterschieden. Zum Einen gibt es Geräte die Unterputz und andererseits die Aufputz montiert werden. Moderne digitale Raumthermostate können Sie dabei auch frei im Raum platzieren. Darüber hinaus ist die Stromversorgung ein weiteres wichtiges Merkmal. Hier muss sich die Frage gestellt werden, ob das Gerät ans Stromnetz angeschlossen werden soll oder ob es auch batteriebetrieben sein kann.

Was ist beim Kauf eines Raumthermostats Fußbodenheizung zu beachten?

Wenn Sie ein Raumthermostat Fußbodenheizung kaufen möchten, müssen Sie einiges beachten. Neben der Vielzahl von Herstellern müssen Sie das passende Design, die gewünschten Funktionen und zudem die Art und Weise, wie das Gerät zu bedienen ist, auswählen. Des Weiteren müssen Sie eine Vielzahl von technischen Merkmalen beachten. So können Sie zum Beispiel ein beleuchtetes Display mit oder ohne Touchscreen auswählen. Außerdem sollten Sie darauf achten, ob das Raumthermostat batterie- oder netzbetrieben ist.

Wie hoch ist die Genauigkeit der Geräte aus dem Raumthermostat Fußbodenheizung Test?

Die Raumtemperatur sollte kurz gesagt keinen großen Schwankungen unterliegen. Unterschiede von 2°C werden mitunter bereits als unangenehm empfunden. Deshalb ist die Empfehlung, ein Gerät mit einer Genauigkeit von mindestens ±1°C auszuwählen. Besonders genaue Thermostate aus unserem Test und Vergleich verfügen sogar über eine Genauigkeit von ±0,5°C.

Welche Einstellmöglichkeiten sind sinnvoll?

Die Programmierbarkeit spielt bei der Auswahl eines Thermostats mitunter eine große Rolle. Durch die Eingabe eines Zeitfensters, in dem geheizt werden soll, können Sie nämlich entsprechend Ihre Energiekosten senken. Praktischer Art und Weise wird somit nur dann geheizt, wenn Sie auch tatsächlich zu Hause sind. Auch können Sie die Heizung auf ein Minimum schalten, wenn Sie einmal länger außer Haus oder in Urlaub sind.

Sinnvoll ist demzufolge ein Programmspeicher, bei dem Sie zunächst die einzelnen Wochentage planen können. Innerhalb eines Tages kann man dann die Zeitfenster eingeben, in denen geheizt werden soll.

Wo kann ich die Geräte aus dem Raumthermostat Fußbodenheizung Test einsetzen?

Je nachdem in welcher Räumlichkeit Sie ein Gerät aus dem Raumthermostat Fußbodenheizung Test und Vergleich einsetzen möchten, müssen Sie auf gewisse Kriterien achten. Angenommen Sie möchten die Temperatur in einem Kühllager auf 0° C halten. Dafür benötigen Sie ein Gerät welches für Klimageräte geeignet ist und zudem die gewünschte Temperatur einstellen kann. Raumthermostate gibt es für Fußbodenheizungen, Klimageräte genauso wie für Heizgeräte. Der einstellbare Temperaturbereich reicht überdies von -99 bis 40 °C bis hin zu 100 bis 160 °C.

Welche verschiedenen Montagearten gibt es für Raumthermostate?

Raumthermostate können Sie auf drei verschiedene Arten montieren. Die erste und häufigste Variante ist richtigerweise die Aufputzmontage. Weiterhin sind diese Geräte sehr leicht zu montieren. Sie werden mitunter mit ein bis zwei Schrauben an der Wand befestigt. Etwas aufwändiger ist dagegen die zweite Methode, die Unterputzmontage. Thermostate werden meistens Unterputz montiert, wenn sie über die Netzspannung versorgt werden. Bei dieser Methode ist der Ort der Installation meist schon vorher vorgegeben. Eine eher seltene Methode ist dahingegen die Montage über eine Hutschiene. Außerdem gibt es Raumthermostate, die frei im Raum platziert werden können. Demzufolge kommen folgende Montagearten zum Einsatz:

  • Die Aufputzmontage, komfortabel und oft genutzt
  • Die Unterputzmontage für das Raumthermostat
  • Die Montage über eine Hutschiene
  • Freistehende Geräte, die keine Montage benötigen

Wo ist der ideale Ort für die Installation eines digitalen Raumthermostats?

Bei der Platzierung eines Raumthermostats muss man darauf achten, dass das Gerät keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt wird. Daher sollte man eine Installation in der Nähe einer Balkontür oder eines Fensters vermeiden. Ebenfalls ungeeignet ist ein Platz direkt in der Nähe eines Heizkörpers. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Funktionalität ebenfalls beeinträchtigen.

Weiterhin ist auch die richtige Höhe, die zwischen 1,40 m und 1,60 m liegen sollte, zu beachten. Ebenfalls zu vermeiden ist der direkte Kontakt mit Spritzwasser. Folglich sollte man Thermostate nicht im Bad in der Nähe der Dusche oder Badewanne installieren.

Wie werden die Geräte aus dem Raumthermostat Fußb Test angeschlossen?

Die genauen Vorgaben für die korrekte Verdrahtung sind auf jeden Fall aus der Montageanleitung des Herstellers zu entnehmen. Da der Anschluss eines netzbetriebenen Geräts am schwierigsten ist, gehen wir im folgenden näher darauf ein:

Als Beispiel dient uns ein 240 Volt Raumthermostat, welches zur Steuerung einer Fußbodenheizung verwendet werden soll. Für die Installation wird richtigerweise ein Kabel mit vier Adern benötigt.

  • den Schutzleiter (grüngelb)
  • Neutralleiter (blau)
  • die Phase oder Außenleiter (schwarz)
  • den Steuerdraht zum Stellantrieb (braun)

Hinweis: Der grüngelbe Leiter darf dabei grundsätzlich nur als Schutzleiter verwendet werden! Wird diese Leitung nicht benötigt, darf sie deshalb keiner anderen Funktion zugewiesen werden. Dies würde dann zu einer Fehlfunktion führen.

Welche Funktionen haben Smarte Raumthermostate?

Moderne smarte Raumthermostate bieten überdies eine Vielzahl neuer Funktionen. Die Geräte lassen sich zum Beispiel bequem über eine App oder Sprachsteuerung bedienen. Ein Hinlaufen zum Drehregler ist somit nicht mehr notwendig. Darüber hinaus können Sie feststellen, ob jemand zu Hause ist oder nicht. Dies wird übrigens über den Standort Ihres Smartphones gemacht. Somit kann die Temperatur bei Abwesenheit runter geregelt werden. Sind Sie wieder zu Hause wird die Temperatur automatisch wieder auf Ihren Wunschwert geregelt. Diese Funktion nennt sich Geofencing.

Steuerung der Raumtemperatur über Geofencing

Steuerung der Raumtemperatur über Geofencing

Weiterhin können intelligente digitale Raumthermostate Temperaturverläufe speichern. Somit können Sie für jeden Tag und jede Uhrzeit eine gewünschte Temperatur einstellen. Auch können individuelle Heizprofile erstellt werden. So kann jeder Bewohner in seinen Räumen die bevorzugten Temperaturen speichern.

Darüber hinaus gibt es intelligente Energiespar-Funktionen. Intelligente Raumthermostate können sogar offene Fenster feststellen. Ist dies der Fall, wird dazu die Temperatur automatisch runter geregelt. Dadurch wird unnötiges Heizen vermieden. Eine Einsparung von Energie ist die Folge.

Ein weiterer Vorteil ist mitunter das zusätzliche Messen der Luftfeuchtigkeit. Der Messwert gibt Aufschluss über die Qualität der Raumluft. Hier gelten Werte zwischen 40% und 60% als optimal. Durch das Einhalten dieser Grenzen kann der Bildung von Schimmel vorgebeugt werden.

Smartes Wandthermostat von Homematic IP

Eines der beliebtesten smarten Thermostate ist das Homematic IP Wandthermostat mit Luftfeuchtigkeitssensor. Das Gerät misst neben der Temperatur auch noch die Luftfeuchtigkeit. Außerdem hat man die Möglichkeit, verschiedene Bauweisen zu bestellen:

  • Kleines Display mit oder ohne Stellrad
  • Mit kleinem Display, Stellrad und Tischaufsteller
  • ein Großes Display mit zusätzlichen Tasten
  • Komplett ohne Display und ohne Stellrad

Somit findet jeder das passende Format für seine Wohnung.

Ebenso kann man das Gerät über die Sprachsteuerung von Alexa bedienen. Voraussetzung dafür ist der Homematic IP Access Point. Weiterhin kann das Gerät dank der Funkverbindung überall im Raum platziert werden. Ferner sind die Maße der Homematic IP Wandthermostate so gewählt, dass sie in alle gängigen Schalterserien der Hersteller Merten, Berker oder GIRA integriert werden können.

Homematic IP Smart Home Wandthermostat

47,40 € 49,95 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Smart Home Raumthermostat Fußbodenheizung von Netatmo

Ein weiteres komfortables Raumthermostat liefert ferner der Hersteller Netatmo. Er eignet sich für die Regelung von Heizkesseln. Weiterhin hat das Gerät ein sehr modernes Design, weil esder Form eines Plexiglas Würfels entspricht. Dazu kommen vier mitgelieferte Farbstreifen. Somit lässt sich das Design der Umgebung anpassen.

Das Raumthermostat lässt sich selbstverständlich über die gängigen Sprachassistenten steuern. Außerdem lassen sich vielfältige Heizpläne erstellen. Dazu verfügt das Gerät über einen Abwesenheitsmodus. Dieser kann aktiviert werden, wenn man zum Beispiel gerade im Urlaub ist. Darüber hinaus gibt es eine “Auto-Adapt-Funktion”. Diese bezieht die lokalen Wetterdaten mit ein. Dadurch wird die gewünschte Temperatur garantiert.

Bei dem Netatmo Raumthermostat handelt es sich um ein Batterie betriebenes Gerät. Es hat eine integrierte Schutzfunktion, die einen warnt, wenn die Batterie leer wird. Somit kann im Vorfeld die Funktionstüchtigkeit sichergestellt werden.

Netatmo Smart Thermostat Zur Steuerung von Heizungsanlagen, NTH01-DE-EC

148,72 € 179,99 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Außerdem zum Raumthermostat empfiehlt es sich, die Heizkörperthermostate zu bestellen. Diese ermöglichen somit die gezielte Regelung der einzelnen Heizkörper in der Wohnung.

Die App für Ihr digitales Raumthermostat Fußbodenheizung

Seitdem die Digitalisierung Einzug gehalten hat, hat sich auch die Welt der Thermostate verändert. So können Sie die kleinen Helfer nun zum Beispiel auch über das Smartphone bedienen. Dafür müssen Sie einfach die entsprechende App des Raumthermostat Herstellers auf Ihr Smartphone laden. Die App können Sie sowohl auf einem Android als auch auf einem Apple Handy installieren. Weiterhin haben Sie mit Ihrer Hilfe immer den Überblick über die Temperaturen in Ihrer Wohnung. Sie können für verschiedene Tage und entsprechend auch Tageszeiten die gewünschten Temperaturen einstellen. Ferner gibt es eine intelligente Funktion, die es Ihnen ermöglicht, die Heizung in Abhängigkeit des Abstands zu ihrer Wohnung zu akivieren. Ebenso können Sie die Geräte in ein umfassendes Smarthome-System integrieren. Bekannt sind hier vor allem Homeatic IP Smart Home System, Bosch Smart Home-System oder Magenta Smart Home System.

WLAN-Fähige digitale Raumthermostate für Fußbodenheizung

Inzwischen möchten viele Kunden die Vorteile von WLAN-fähigen Thermostaten für ihre Fußbodenheizung gerne nutzen. Mit Hilfe der Anbindung an den Heimrouter lassen sich die Raumtemperaturregler demgemäß auch aus der Ferne einstellen. Doch haben diese Geräte nicht nur Vorteile, sondern auch Eigenschaften, die man zuvor berücksichtigen sollte.

Vorteile:

  • Dank der Integration ins WLAN von überall aus einstellbar
  • Die Steuerung kann somit bequem über eine App erfolgen
  • Senken der Heizkosten durch intelligente Steuerung

Nachteile:

  • Bei instabilem WLAN können folglich Verbindungsstörungen auftreten
  • unzureichende Verschlüsselung kann zudem zu Fremdeinwirkung führen
  • Die Installation und Inbetriebnahme ist weiterhin mit mehr Aufwand verbunden

Digitale Raumtemperaturregler für Fußbodenheizung mit Kühlfunktion

1Moderne Wärmepumpen haben unter anderem eine Kühlfunktion. Bei der Kühlung wird der Verdichter der Wärmepumpe weiterhin verwendet. Die Wärmepumpe ist dabei im normalen Betrieb. Der einzige Unterschied ist, dass sich ihre Arbeitsrichtung umkehrt. Damit wird Kühlen statt Heizen ermöglicht.

Das Raumthermostat muss die Kühlfunktion ebenfalls unterstützen. Ansonsten entsteht das Problem, dass die Ventile bei hohen Temperaturen nicht öffnen. Ein Beispiel für ein Raumthermostat mit Kühlfunktion ist das Möhlhoff Alpha Direct:

Raumthermostat Fußbodenheizungs Alpha direct Control

57,60 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Weiterhin gibt es das Bosch Raumthermostat Fußbodenheizung, welches eine Kühlfunktion unterstützt. Hierbei wird das Umschalten auf Kühlen über die App gesteuert. Bei dem Bosch Smart Home System müssen Sie allerdings beachten, dass die Geräte nur mit dem Smart Home Controller funktionieren. Dieser muss extra erworben werden. Der Vorteil ist dann aber, dass man dann sein komplettes Smart Home von einem Hersteller einrichten kann.

Bosch Smart Home Raumthermostat Fußbodenheizung

87,95 € 109,95 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Welche führenden Hersteller für digitale Raumthermostate Fußbodenheizung sind am Markt?

Es gibt viele Hersteller, die Raumthermostate verkaufen. Allerdings ist nicht jeder Marktteilnehmer auf diese Branche spezialisiert. Daher macht es Sinn sich, einen Überblick über die Spezialisten zu verschaffen.

Am Besten schauen Sie in den verfügbaren Raumthermostat Fußbodenheizung Tests und Vergleichen, welche Hersteller dort am häufigsten miteinander verglichen werden. Die Hersteller, die Sie auch in unserem Bericht finden sind unter anderem MoesGo, Beok, SM-PC, Ketotek oder aber auch DXstring. Diese Hersteller verfügen über eine Vielzahl von Bewertungen bei den bekannten Online-Shops und sind deshalb sehr weit verbreitet.

Was kostet ein Raumthermostat für Fußbodenheizung?

Wenn Sie ein Raumthermostat kaufen möchten, ist der Preis natürlich auch ein Kriterium für die Entscheidung. Dabei ist teuer nicht immer gleich gut oder spricht für die Qualität des Produkts. Es gibt bereits gute Geräte für unter 25 Euro. Sie können dabei aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen und für ein sehr gutes Gerät fast 70 Euro ausgeben. Diese Raumthermostate finden Sie in unserem Raumthermostat Test. Dabei handelte es sich immer um digitale Raumthermostate für Fußbodenheizungen. Weiterhin hatten alle diese Geräte eine Programmierfunktion und ein beleuchtetes Display.

Ein Gerät für einen mittleren Preis ist beispielsweise das Raumthermostat von Homematic IP für ca. 50 Euro, welches nicht in unserem Test zu finden ist. Jedoch ist dieser Raumtemperaturregler mitunter Teil eines kompletten Smart Home-Systems. Er lässt sich unter anderem mit einer Reihe anderer nützlicher Geräte kombinieren. Darüber hinaus kann er über die gängigen Sprachassistenten gesteuert werden.

Welches Gerät ist der Sieger beim Raumthermostat Test und Vergleich?

Unser Sieger im Vergleichstest ist dementsprechend das smarte WLAN-fähige Raumthermostat des Herstellers MoesGo. Das Gerät hat ein sehr ansprechendes Design und überzeugt ebenfalls mit seiner einfachen Benutzeroberfläche. Man kann auf einfache Art und Weise die Programmierung entsprechend vornehmen. Weiterhin hat das Gerät bei einem geringen Preis eine hohe Genauigkeit von ±0,5°C. Wenn Sie ein Raumthermostat kaufen möchten, ist dieses digitale Raumthermostat unsere klare Empfehlung.

Vergleichssieger MoesGo Smartes WLAN fähiges Thermostat

65,98 € 69,98 €

inkl. 19% MwSt.
bei ansehen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *